What is a DLEG ?

September 30, 2009


Dont let you get confused: dleg and money (german: ‘Geld’) are in context, but
MONEY IS A FORM OF DLEG
(and not the other way around) . . . Deutsch siehe unten

This page SEEMS complicated (but is NOT). It helps better to understand the everyday abuse of money
— which is in fact TIME of YOUR life, since you probably are spending time for a “job” as workSlave because you believe in the betraying that you ever may “earn” as much as your employer; see? time = money is quite clear, and it is stolen from you at the least opportunities. Invest 5 minutes to read the rest of this page —
and to have a look at the equivalences of (for example)
money = time = corruption.

If one is replaced by (the “necessity”) of the other(s)
then
you can pretty sure that betraying your hope(s) is underways.

***

Nobody can do “everything” necessary for life (s)he needs and wants. At least “not any more”, today: when “we” were less than 1 person per square mile, buffalos formed herds (one guards, the other graze and browse), predators formed swarms to get more buffalos (and to save forces), and Human Beings sought lifetime of a woman (to secure raising and stove fire) or of a man (to use his muscle forces in the fields and on the hunt).

Slaves were the machines and robots of the Antique.

Human Kind did not move greatly from that: enforcement is usual as it ever was, and even prohibiting and enforcing seem to be the most important things of “us”, fixed in countless laws and legislation, executed by millions of police worldwide, and sent to jail when stronger “legal” rulemakers catch subject not-so-strong “illegal” breakers of (THEIR) rules.

Money is cashed for “having” children. It is the CHILDREN’s money but noone ever prosecutes this theft from the child: children are not allowed to, and the others keep cashing.

Already in most primitive “job life” you only “qualify” for jobs and careers (and for social security money)
IF YOU TAKE AWAY “your”job” from others:
“career” and “dropout” are YES_OR_YES alternatives and both are not pleasant at all. And this bad game continues all the way “up”.

Most people do not realize that, or they dont want to, or they simply CANT (because they would get sick if they tried to understand).
Though it is clear lucid, “better” than ever.

(only) Leftist Politics speaks about these problems and about attempts to solutions
BUT
everyone is concerned, everyone probably will suffer loss of job(s) 2 or 3 (!!!) times a life (tendency: increasing).

Conservatives around the world start screaming hysterically when they hear about “basic income” (WITHOUT conditions)
see http://www.basicincome.org
and try to escape the discussion whenever they see a way to cash lifetime of people for their own purposes, or at least to distract attention into rape and violence somewhere else.

Wars are fought, to keep stealing time and money from “subjects”.

It may be interesting up to 20, to have a new job every 2nd year, and bearable up to 30 to do so,
but
who wants money needs a stable basis of life.
A “work”place” in a job is NEVER more than a compromise for money, creating UNsecurity rather than stability at least since “neoliberal”globalisation” is eating us all.

“money” and “fair use” (for example of money) are abused every day again, to enforce rulemaking and personal power from bringing slippers at the TV “up” to lawmaking businesses,
and to accelerate RIVALRY of ENFORCEMENT (which is a form of “rule”making” as well).

So, let us call it DLEG, what “we” need from others and what we offer to them, even in most primitive “division of labor” Human Kind ever practiced:

This DLEG can have various forms, for example

1.DLEG (the “first dleg”) = MONEY
(dleg is “Geld”, — the german word for money — read
from the reverse, and money is a form of dleg)

2.DLEG (the “second dleg”) = LIFE TIME
(speaking about YOUR life time here)

3. DLEG (the “third dleg”) = emotions
(young people experience this 3.dleg the most painful in “family”
when hope starts being betrayed — “how good it will be later”
or “how it will pay back to be patient now” etc.etc. —
and when they are pulled along in “education”)

If the 2.dleg + 3.dleg are linked, you get for example
* politparty corruption
* “Economy” success strategies
and many many other forms of corruption.

Many times it is postulated, for example, that “money be not so important”, or things “more important than money” are indoctrinated (such as “family”: hierarchists request money FOR CHILDREN but distribute it to PARENTS, then; or the “European Volkspartei” EVP conservatives claim “DEMOCRATIC” electional rights for children BUT “exercised” by parents; no way and no elections for children by these people, of course)

In similar ways, on the “political”niveau”, functionariat of politParty structures in East and West operate their my-friend-your-friend membership corruption;
this typically ALWAYS leads to State Capitalism
because
functionariat and bigwigs do want to cash their “own” money and participation in “world”markets”, and because they get more and cheaper results if they USE lifetime of “their” subjects by law (enforced by police and justice), in order to “win”competition” and rivalry against other “Capitalists” out there.

i.e. DLEG is ALWAYS expression of “rule”making” (clans) as well, and “rule”making” always es eager to access and use DLEGs of you and me.

These are not the ONLY dleg-s but they are basic ones.

“rule”making” therefore ALWAYS “withdraws” DLEGs (by prohibition emforcement and many other means):
how many jobs for “Correction”Officers” would be out there, if — imagine — smoking or “drugs” would not be criminalized as they are today?

RELIGION CHURCHES, for example, describe PARADISE as the absence of “forced to work”
BUT
adds immediately that the paradise be lost (!) by “the original sin” and is not available any more …
(only who is feeling reeeeeeeally bad is finding his way to God, as all priests know 🙂
and
for each dleg to the emperor a dleg should go to the church …

(English under construction)

***

Eines vorweg: GELD ist eine Form von “DLEG”, und nicht umgekehrt:
wer sich die Muehe macht, diese Seite ueber DLEG zu lesen,
versteht den Alltagsmissbrauch von Geld besser und einfacher
(auch wenn es zuerst komplizierter klingt)

***

Niemand kann alles zum Leben Notwendige tun und produzieren,
zumindest heute nicht mehr: als ‘wir’ noch weniger als 1 Mensch/km2
waren, schlossen sich Rinder zu Herden zusammen (einer passt auf,
der Rest grast), Raubtiere zu Rudeln (um Kraft fuer Beute zu sparen)
und Menschen sicherten sich Lebenszeit einer Frau (um Aufzucht und
Herdfeuer zu sichern) bzw. eines Mannes (zwecks Muskelkraft auf dem
Feld und der Jagd).

Davon haben ‘wir’ uns heute nicht sehr weit voranbewegt, noch in der
ANTIKE war Muskelkraft Kriegsgefangener und anderer Sklaven,
was heute Maschinen darstellen,
und HEUTE wird Kindergeld zwecks Sicherung des Zuhause kassiert
— dieser Diebstahl am Kind wird nirgends geahndet —
bzw. wird das Faustrecht wie eh und je (‘geistig’) praktiziert,
WEIL
schon im einfachsten ‘Berufs’leben nur als ‘arbeitswillig’ gilt,
wer seinen KollegInnen den Job wegnimmt:

aufsteigen oder hinausfallen sind ‘ja oder ja’ Alternativen, es sind
beide nicht erfreulich (weil dieses ungute Spiel ‘nach oben’
weitergeht und niemand entkommen kann).

Die meisten Menschen wollen das nicht wahrhaben,
obwohl JEDE(r) davon betroffen ist (wer ist gern ‘arbeitslos’?), und
obwohl ‘Jobs’ unsicherer sind denn je zuvor, und
obwohl das heute deutlicher sichtbar ist als je zuvor.

Linke sprechen ueber Problem und ueber Versuche zur Loesung,
aber JEDE(r) ist betroffen, momentan wahrscheinlich 2-3 mal im Leben
(Tendenz steigend, gerade ein Konservativer wie der ehemalige
Polizeiminister Sarkozy schlaegt eine Grundsicherung fuer Junge
keinesfalls vor, wenn er irgendeinen anderen Ausweg sieht,
Lebenszeit junger Menschen sonstwie abzuschoepfen)

Jedes zweite Jahr ein neuer ‘Arbeits’platz’ mag bis 20 interessant
und bis 30 ertraeglich sein, aber wer Geld will, sucht eine
STABILE BASIS des Lebens (und ‘Arbeits’platz’ ist niemals mehr als ein
Kompromiss zwecks Geld, der seit ‘neoliberaler Globalisierung’ aber
Unsicherheit erzeugt statt Sicherheit verbessert).

Da ‘Geld’ und ‘gerechte Verwendung von Geld’ immer wieder missbraucht werden,
um HERRSCHAFT (vom Pantoffelbringen bis zum Gesetzemachen) zu erzwingen
UND um
RIVALITAET der DURCHSETZUNG (ebenfalls eine Form von Herrschen)
zu beschleunigen, nennen wir es doch mal DLEG, was ‘wir’ von anderen
— schon im Fall simpelster Arbeitsteilung —
brauchen und was ‘wir’ anderen anbieten:

dieses DLEG kann verschiedene Formen annehmen, z.B.:
1.dleg = Geld (nicht nur verkehrt herum gelesen, sondern Geld ist eine
Form von dleg)

2.dleg = aber auch LEBENSZEIT (die ‘wir’ beanspruchen, mit Leuten zu
verbringen, die wir lieben oder zumindest moegen;
das ist fuer Herrscher noch lange nicht akzeptabel)
— wenn diese zwei dleg-s (Geld und Lebenszeit) miteinander
verknuepft werden, was durchaus keine Naturnotwendigkeit ist,
nennt sich das Resultat je nach Blickwinkel ‘Arbeits’platz’ oder
(Markt)’Wirtschaft’ oder eben ‘Kapitalismus’; —

3.dleg = Emotionen (am schmerzlichsten fuer junge Leute in der Form
‘Familie’ zu erleben, wo meistens per Hoffnung
bzw. Hoffnungs-Betrug, wie gut es ‘spaeter’ sein
wird, wenn man sich alles gefallen laesst, durch
die Jugend entlang gezerrt wird = ‘Erziehung’)

wenn 2.dleg und 3.dleg (also Lebenszeit und Emotionen)
miteinander verknuepft werden, entsteht z.B. Parteibuchwirtschaft
oder andere Korruption.

Es ist dann meistens davon die Rede, dass ‘Geld nicht so wichtig’
sei, oder es wird indoktriniert, was alles wichtiger sei als ‘Geld’,
und neben ‘Familie’
— wo Hierarchisten Geld fordern und (an ‘Eltern’ und ‘Betreuer’)
Geld verteilen, im Fall der EVP Dienstbotengesellschaftler
sogar (‘demokratisches’!) Wahlrecht ‘fuer’ Kinder den ‘Eltern’
oder ‘Betreuern’ zuteilen wollen (!!) —
ist Korruption a la Partei- und Freunderlwirtschaft per Funktionariat
(siehe Ostblock, Sowjetunion) eine typische Entwicklung, die
immer zu Staatskapitalismus wird (weil das Funktionariat nicht auf
Teilnahme am Kapitalismus im Ausland verzichten will, d.h.
Lebenszeit der Untertanen fuer Rivalitaet bzw. ‘Wettbewerb’
mit ‘Kapitalisten’ einsetzt)

DLEG = immer HERRSCHAFT bzw. Herrschaft greift immer auf dleg-s zu
und Herrschaft VERWENDET dleg-s.
Das sind nicht die einzigen dleg-s, aber es sind grundlegende.

Deshalb entzieht Herrschaft auch immer dleg-s, um sich zu erhalten:

RELIGIONSKIRCHEN beschreiben z.B. das ‘Paradies’ als Abwesenheit
= Freiheit von Arbeitszwang,
ABER
sagen gleich dazu
dass das Paradies per ‘Erbsuende’ verwirkt ist und
nicht (mehr) gilt; (und nur, wem es schlecht geht,
der findet zu Gott, wie alle Priester wissen) und
fuer jeden dleg an den Kaiser sollte eigentlich auch
ein dleg an die jeweilige Kirche gehen …

PARTEIEN fragen, wer alle die wichtigen und notwendigen Dinge wie
Schule und Krankenhaus zahlen soll, und kassieren Steuer,
entweder in Geld (1.dleg) oder Lebenszeit (2.dleg, besonders
— per Haft oder ‘Arbeits’platz’: kein Job’wille’, kein AMS —
bei UNGEHORSAMS-KRIMINALISIERUNG deutlich spuerbar:
zB unerlaubter Sex heisst deutsch automatisch ‘Missbrauch’
und englisch automatisch ‘Vergewaltigung’, wenn z.B. ein
Erlaubnis-Alter unterschritten wird, oder fuehrt direkt zu
Legalpruegeln Legal-Koerperverletzung und ‘Zuchthaus’ wie
heute noch im Islamismus/Scharia)
ABER
zusaetzlich wird immer auch der 3.dleg entzogen, und zwar
— von den Religionen abgeschaut —
in Form von Angstmache als Emotionen (3.dleg) entzogen.

GEWERBE und INDUSTRIE kopieren seit jeher dieses Muster (und haben
ohne Lohnangst, Ueberstunden-Zeitangst und Jobangst = Angst als
solche kaum Chance zu Herrschaft), und sie kopieren es
recht ‘perfekt’:

was oft nebulos als ‘allgemeine Korruption’ in Politik und Wirtschaft
empfunden (und kaum bewiesen oder gar abgestellt) werden kann,
— so sieht es zumindest aus —
ist genau dieser 3.dleg des ‘Emotional’geldes’, das erst nach
Formulierung mit Worten erfassbar wird und (auch dann erst
EVENTUELL) abgestellt werden kann, vielleicht einmal in 500 Jahren?

DEMOKRATIE ist seit der Entstehung in der griechischen Antike
(ein moeglicher) Schutz vor Herrschaft und daher auch
KEIN dleg, sondern ein Ansatz (von vielen moeglichen),
bzw. Versuch, ein MINIMUM an DLEG-s fuer jede(n) zu sichern:

Auch Wahlen (als EINE aber nicht einzige Form von Partizipation)
brauchen Geld, um Stimmzettel vorzubereiten, und Zeit, um waehlen
zu gehen, und Selbstbestimmung, um sich mit der Wahl
auseinanderzusetzen.

DEMOKRATIE bzw. Demokratisierung (Verbesserung von Demokratie)
sieht in den verschiedenen Dimensionen von ‘Geld’ bzw. eben dleg-s
etwa — als MINIMUM — so aus:
1.dleg = Mindest- Existenzgeld bzw. Grundeinkommen
(OHNE Bedingungen)
als eine Form von Partizipation

2.dleg = Mindest-Lebenszeit (Freizeit), wie sie seit heutigen
Formen von ‘Neo’liberalismus’ stark
aus der Mode kommt
(JEDE Partizipation braucht Zeit, und
besonders heutige Enforcement- und
Polizeistaaten sind nur mit sehr viel Zeit
und Engagement einzudaemmen)

3.dleg = Minimum an Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung,
die kaum ‘verordnet’ werden koennen
(siehe Bhutan und andere
Zwangsbeglueckungen),
aber die jede(r) haben will

Beispiel ‘Gesundheits’versorgung’: kaum ein Arzt wird zum Kassenarzt
gehen wenn er krank ist, sondern er wird feststellen was ihm fehlt
und dann etwas dagegen tun.

Das Problem Gesundheit ist also nicht mit (Pflicht)Krankenkasse
geloest, sondern mit Bildung und Freiheit des Handelns.

Etwa mit Bildung plus Freiheit, zu entscheiden, ob krankmachende
Dinge wie ‘Job’ weiterbetrieben, veraendert oder NICHT betrieben
werden sollen.
Das ist eine Entscheidung, die jede(r) nur fuer sich treffen kann
und auch hier zeigt sich wieder, dass freier Zugang zu Wissen
plus Existenzgeld fuer Mindestbeduerfnisse plus Freiheit der
Entscheidung besser sind als Lebenszeitraub fuer ‘Zwangsbetreuung’.

Obama hat viel guten Willen, aber in diesem Punkt ist er
nicht ideal beraten.

In ‘terms of politics’ und ‘terms of economy’ ausgedrueckt,
lautet das Problem ‘Geld’ etwa so:
(updatings zu den anderen dleg-s spaeter)

Geld ‘entsteht’ nicht (mehr) in der Banknotendruckerei,
sondern als ‘Geld’verfuegbarkeit’ (d.h. Kredit) fuer Banken
durch diejenigen, die mit Waffengewalt
gegen Widerstand vorgehen, also durch ‘Staat’.

Dieser Kredit(rahmen) wird zB von EZB und Fed
(Nationalbanken) an (‘normale’) Banken gegeben
und existiert zuerst mal nur als fiktives
(elektronisches) Geld, fuer das
(bei Inanspruchnahme durch Normalbanken)
Zinsen zu zahlen sind.

Zinsen sind nichts anderes als LEBENSZEIT.
DEINE Lebenszeit.

Banken machen Gewinn (nur) wenn sie Spargelder
oder eben solches Nationalbank’geld’ (das, wie gesagt,
eigentlich kein Geld sondern eine ERLAUBNIS zum
Kreditevergeben ist;
das funktioniert, weil die Definitionsmacht des Geldes
— also was Geld ist, wie es aussieht, ob es
elektronisch funktioniert etc. —
exklusiv beim Staat liegt und mit Waffen verteidigt wird)
ALS KREDIT WEITERGEBEN UND ZINSEN DAFUER KASSIEREN.
Sonst crasht die Bank bzw. ‘rettet’ der Staat, siehe 2008/2009.

Dementsprechend gab es 2008 gar keine reale (Immo- oder Geld-)
Krise, sondern in Wirklichkeit eine BEWERTUNGSKRISE VON IMMOBILIEN

(weil mangels Lohn bzw. mangels Job immer mehr Leute
ihren Wohnkredit nicht mehr zurueckzahlen konnten,
wodurch Immobilien eben nichts mehr wert waren:
wer soll ein Haus kaufen, das er nicht zahlen kann???)

und rasch danach eine BEWERTUNGSKRISE VON VERMOEGEN
(die erst recht nicht in Realgeld sondern ueberhaupt nur in
Medien existierte, denn Bill Gates und Co hatten immer noch
dieselben und gleich viel Aktien wie vorher, sie waren nur
— momentan — weniger oder nichts mehr wert;
sobald wieder wer Geld haben wuerde, wuerden die Vermoegen
sofort wieder steigen und noch mehr wert sein als vorher;
das bestaetigt sich seit mitte 2009).

so what?

Basis des Ganzen ist — was dadurch recht gut und plausibel gezeigt ist —
eben nicht Geld (und was ‘Wirtschafts’wissenschaftler’ dazu berechnen,
siehe Modellrechnungen zu Grundeinkommen TU/MIT, die ca. 2007 im
Siebenstern vorgestellt wurden und bei 100 Euro Existenzgeld (!!) einen
Zusammenbruch der Weltwirtschaft prophezeien wollten)
SONDERN LEBENSZEIT und ihr legalisierter Raub durch FREMDBESTIMMUNG
in ‘Arbeits’verhaeltnissen’.

Da, um sich Lebenszeit rauben lassen zu duerfen, auch noch RIVALITAET
gegen andere BewerberInnen legalisiert und notwendig ist
(weil sonst keine(r) einen Job bekommt),
lautet eine wesentliche Basis von ‘Kapitalismus’ bzw. Marktwirtschaft
LEBENSZEITRAUB + RIVALITAET statt Aufwertung von
Menschen und Goodwill.

Und Geld’ueberschuss’ (Kapitalblasen, Finanzblasen) sorgen
weder fuer (Ueber-)Reichtum noch fuer Bezahlung von Krisenverlusten
oder Behebung von Problemen,
sondern fuehren ausschliesslich zu Umdefinitionen und Neudefinitionen.

Wie absurd dieser Witz ist, zeigt sich momentan, wenn als
‘Krisenbehebung’ nichts Anderes als ‘Rettungspakete’
(also dieselben Nationalbankkredite von EZB und Fed wie vorher,
deren Handhabung ja zur ‘Krise’ fuehrten) ausgeschuettet werden
und ein paar Managerprovisionen beschnitten werden.

An der Krisenbasis (Lebenszeitraub und Rivalitaetsbasis mittels
Kreditmotor) wurde bisher weder etwas geaendert noch eine
Aenderung beabsichtigt.

Nirgends auf der Welt.

Wer an der Basis arbeiten will, muss sich z. B. mit Demokratie
(und was mit diesem Begriff an Schindluder getrieben wird)
auseinandersetzen, siehe zum Beispiel http://demokratischerindex.wordpress.com

Advertisements